Login

Konkrete, gezielte und überschaubare Projekte sowie Adressaten orientierte Vorträge zu spezifischen Themen ermöglichen wie kaum ein anderes Mittel das Erreichen unmittelbarer und meßbarer Erfolge und Fortschritte. Projekte und Vorträge sind daher Mittel der Wahl, um sich kontinuierlich und aktuell bedarfsgerecht und dem Empfängerhorizont angepasst für gesellschaftliche Anliegen einzusetzen.

Mein Schwerpunkt hier liegt auf Kunst, Kultur, Bildung und Gesundheit mit Bezug zur Minderheit der Roma. Die Praxis zeigt, dass häufig angebliche Experten das Feld besetzen, die jedoch keinen echten Einblick in die Wirklichkeit der Roma haben. Unter Anderem fehlen ihnen Sprache und Legitimation, um auf Zustände einzuwirken, die sie nicht direkt betreffen. Hier sollten Angehörige der Minderheit selbst privilegiert tätig werden. Als Romni möchte ich genau dieses vorantreiben. Dazu dient auch der Verein « Die Chance e.V. », den ich gegründet habe und deren Vorsitzende ich bin. Auch bin ich davon überzeugt, dass nur Angehörige der Minderheit selbst der Mehrheitsgesellschaft die Minderheit lebens- und wirklichkeitsnah näherbringen können.

Hierzu biete ich Vorträge an, die sich speziell mit der Identität der Roma, insbesondere der Balkan-Roma, befassen, sowie solche, die querschnittliche gesellschaftspolitische Themen behandeln. Kunst, Kultur, Bildung und Gesundheit innerhalb der Roma und in deren Interaktion mit Mehrheitsgesellschaften in Europa, Definition von gesellschaftspolitischen Zielen und Erarbeitung der zugehörigen Strategien, um diese zu erreichen, sind Beispiele für Vorträge (auch in Seminar- oder Workshop-Form) und Projekte, für die ich gerne zur Verfügung stehe. Adressaten solcher Vorträge können grundsätzlich Schulen, Volkshochschulen, Vereine, Kirchengemeinden, karitative Organisationen, Hilfsorganisationen, Akademien etc. sein. Es ist mein Bestreben, mich dem jeweiligen Adressatenkreis in seiner spezifischen Zusammensetzung anzupassen.

Bei Interesse würde ich mich über Ihre Kontaktaufnahme sehr freuen. Ebenso würde ich mich über Ihre Kontaktaufnahme freuen, um gemeinsame Projekte zu erarbeiten, in Deutschland aber auch auf dem Balkan, einer Region, in die hinein ich, nachvollziehbar, zahlreiche Kontakte vielfältiger Art unterhalte.

 

27.September.2016 Berlin Festakt

27.September.2016 Berlin Politischer Festakt